16 Mar

Private Daten und Datenhoheit – wie geht das? Protonet macht es mit seinen Servern vor

Da ich mich schon immer für private Daten interessiert habe und in vielen Kundenprojekten immer wieder die Frage nach der Datenhoheit gestellt wurde, habe ich mich mal umgesehen und bin auf Protonet gestossen. Protonet stellt nämlich diese Themen in den Vordergrund und gibt Usern mit einer integrierten Soft- und Hardware-Lösung eine schlüsselfertige Lösung an die Hand. Protonet erinnert vom Ansatz und Auftreten etwas an Next (R.I.P Steve Jobs), ist aber als crowdgesourctes Unternehmen (3 Mio. Euro Crowdsourcing-Weltrekord) und vom Ansatz her komplett anders als der IT-Gigant Apple aufgestellt. Denn Protonet erlaubt Freiberuflern sowie kleinen und mittleren Unternehmen die volle Konzentration auf ihr Kerngeschäft, bei vollem Genuss aller Vorteile der Cloud, ohne mit seinen Daten zu bezahlen. Ich habe das Modell Maya getestest und möchte hier über meine Erfahrungen berichten.

Continue reading