Zenith Optimedia: Onlinewerbung im Jahr 2012 weltweit bei rund 83 Mrd. Dollar Umsatz

“Wir erleben eine deutliche Verschiebung der Budgets von Print zu Online”, sagte Nicole Prüsse, Deutschlandchefin von Zenith Optimedia der FTD. Während die klassischen Medien, allen voran Print und Fernsehen, in der Wirtschaftskrise deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, verzeichnete Onlinewerbung weiterhin Wachstum. Deutlich vorn liegen dabei aber die Wachstumsraten für Onlinewerbung, hierzulande etwa bei 14 Prozent – während deutsche Zeitungen und Zeitschriften zwischen 1,6 und 3,2 Prozent verlieren. Für 2010 schätzt die Agentur den globalen Onlinewerbeumsatz noch auf gut 61 Mrd. Dollar. Um bis 2012 das prognostizierte Volumen zu erreichen, müssen sie also pro Jahr deutlich zweistellig zulegen. Dabei profitiere das Medium vor allem von der stetig wachsenden Zahl von Angeboten im Netz. “Der Onlinemarkt wächst nicht immer schneller, sondern wird bei gleichbleibendem Tempo immer breiter”, so Prüsse.

Größter Gewinner: Google. Der Suchmaschinenkonzern und dessen Partnerseiten könnten bei gleichbleibendem starken Wachstum in diesem Jahr deutlich mehr als ein Drittel des gesamten globalen Onlinewerbeumsatzes beanspruchen. Die Ergebnisse des zweiten Quartals: im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Google-Umsatz um 24 Prozent auf 6,82 Mrd. Dollar. Den Nettogewinn steigerte der Konzern um 24 Prozent auf 1,84 Mrd. Googles liquide Mittel liegen bei inzwischen 30 Milliarden Dollar.

Nutzergenerierte Inhalte und Onlinenetzwerke werden ebenfalls immer wichtiger. “Social Media ist keine Mode, sondern ein gesellschaftliches Phänomen. Das spiegelt sich auch in der Werbung wider”, so Prüsse. “Bislang ist der Anteil in den Etats noch sehr gering. Aber es ist ein Bereich mit sehr dynamischem Wachstum.” Eine Dimension wie Google aber werden Angebote wie Facebook im Werbegeschäft nicht erreichen, schätzt Prüsse. “Sie bewegen sich auf einem schmalen Grat zwischen der Bereitschaft der Nutzer, Daten preiszugeben, und dem Wunsch nach Privatheit.”

2 thoughts on “Zenith Optimedia: Onlinewerbung im Jahr 2012 weltweit bei rund 83 Mrd. Dollar Umsatz

  1. […] Alles schön und gut, aber ich persönlich hab das Gefühl davon profitieren nur die Großen: Onlinewerbung im Jahr 2012 weltweit bei rund 83 Mrd. Dollar Umsatz […]

  2. Hallo, der Bericht ist sehr interessant, aber gibt es hierzu auch die passende Studie irgendwo zum Download?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>