Influencer-Marketing im Jahr 2019

Influencer Marketing ist ein Schlagwort, das in den meisten Artikeln über Social Media Trends der letzten Jahre zu finden war, aber was verbirgt sich dahinter? Zunächst einmal ist es ein zentrales Thema im Rahmen der Realisierung ihrer Social Media-Strategie, das Sie unter keinen Umständen vernachlässigen sollten.

“Der globale Zustand des Influencer-Marketings im Jahr 2019” von Talkwater zeigt, daß 69% der Befragten Influencer-Marketing als eine wichtige oder oberste strategische Priorität für 2019 bewerteten. Über 71% der Influencer-Marketing-Experten arbeiten derzeit mit über 50 Influencern oder weniger und es scheint sich zu lohnen: 61% erhöhen den Geldbetrag, den sie 2019 in Influencer Marketing investieren.

Instagram Influencer – erobern die Welt, einen Follower nach dem anderen. In der Übersicht sehen Sie wie die Luxus-Uhrenmarke, Daniel Wellington, eine ganze Reihe an Stars und so genannten “Macro Instagram Influencers” (Follower-Anzahl zwischen 100.000 und 1 Million) nutzt um eine riesige Menge an Nutzern zu erreichen, ohne auf traditionelles Marketing zurückzugreifen.

Instagram influencers Daniel Wellington

Marken, die ihre Produkte authentisch bei Verbrauchern vermarkten möchten, sind auf den Influencer Marketing-Zug aufgesprungen. Und zwar vor allem mit dem bildbasiertem Instagram, das andere Social-Media-Plattformen in den Schatten stellt.

Trotz der vielen Artikel, die behaupten, dass Influencer Marketing eine neue Sache sei – das ist es nicht. Wirklich nicht. Im Jahr 1890 stellte die Davis Milling Company Nancy Green als Sprecherin für ihre Marke ein – die Geburststunde von Aunt Jemima. Der Marlboro Man ist in den 50er Jahren in unser Leben geritten. Und Coca-Cola nutzte einen fröhlichen, gut gebauten Mann im roten Anzug, um sprudelnde Limo zu verkaufen.

Was am Influencer-Marketing relativ neu ist, ist das Aufkommen von Social Media. Und es passt, wie die Faust aufs Auge.

Freebies reichten früher als Vergütung aus. Heute, da die Influencer-Branche wächst, reden wir allerdings über ernstzunehmende Summen – mit Top-Instagram-Influencern, die 1000 Dollar pro 100.000 Follower fordern. Für Promis sind das 250.000+ USD pro Instagram-Beitrag.

Ich denke, wir können uns darauf einigen, dass Instagram an der Spitze des Influencer-Marketings steht. Wir konzentrieren uns daher in diesem Leitfaden auf Instagram-Influencer – und genau das sollten Sie auch tun.

“Influencer-Marketing bietet einen 11-fach höheren ROI als traditionelle Formen des digitalen Marketings, und 94% der Marketingspezialisten, die mit Influencer Marketing gearbeitet haben, glauben, dass die Taktik effektiv ist.” (Invesp)

Das sagt eigentlich alles. Aber warum ist das so?

Influencer führen authentische Gespräche über eine bestimmte Branche, ein Thema, eine Marke oder eine Nische. Sie generieren Engagement und Momentum. Sie können ein paar hundert Follower haben oder ein paar Millionen.

Kunden werden nicht mehr von traditionellen Marketingtechniken wie Fernsehwerbung beeinflusst. Wenn wir nach einem neuen Produkt suchen, wenden wir uns Social Media zu. Wir lesen und glauben Influencern. Wir vertrauen ihnen.

“Während sich die Welt in Richtung Social Media verlagert hat, blicken Verbraucher auf andere Verbraucher, um Kaufentscheidungen zu treffen. Anstatt, sich wie früher, Unternehmen zuzuwenden, tauschen sie sich aus und wenden sich ihren Lieblingspersönlichkeiten zu.” (AdWeek)

Unternehmen haben keine Wahl. Wenn Sie Ihre Marke authentisch auf Instagram präsentieren wollen, müssen Sie mit Influencern arbeiten. Besiegen Sie die Ad Blocker, wenn Sie auf Social gehört werden möchten – und zwar mit Influencern.

Das Problem ist doch heute: es ist tatsächlich eine ziemliche Herausforderung, authentische Marketinginhalte zu schaffen, die bei den Verbrauchern Anklang finden. Wir alle werden jeden Tag bombardiert. Es ist ohren- und augenbetäubend. Wenn der Inhalt kein Engagement generiert, ist er gescheitert.

Influencer haben den Markt quasi in die Enge getrieben und stellen einen Engpaßfaktor da – sie sind die neuen Gatekeeper und Opinion Leader. Sie veröffentlichen authentische Inhalte, und ihre Follower interagieren damit. Sie vertrauen diesen Leuten, sogar dann, wenn sie aggressiv verkaufen.

Instagram ist der Meinung der Experten nach der beste Social-Media-Kanal für Marken, die Influencer-Marketing betreiben.

  • Im Vergleich zu anderen sozialen Plattformen ist die Handlungsbereitschaft hoch
  • Sie können mehrere Fotos und Videos in einem einzigen Beitrag verwenden
  • Tagging- und Verlinkungs-Funktionen
  • Das Zeichenlimit liegt bei 2000+ (verrückt!)
  • Instagram followers sind engagierter als bei Facebook
  • Targeting von Anzeigen basierend auf Nutzerort, Alter, Geschlecht, Interessen

Als Instagram seinen Algorithmus aktualisierte, litten die Unternehmensseiten. Reichweite war begrenzt. Das Influencer Marketing von Instagram hat sich verstärkt und ist zu einem wesentlichen Bestandteil der Marketingstrategie einer Marke geworden. Schätzungsweise 71% der US-Unternehmen nutzen Instagram-Marketing.

Wir zeigen Ihnen gerne, wie man mit Macro-/Micro- und Nano Influencern zusammenarbeitet und wie man zu einem höheren ROI bei gleichzeitiger Senkung der Marketingausgaben gelangt. Oder wie sie hochwirksame und reichweitenstarke Virtuelle Influencer schaffen können. Sie haben unsere Aufmerksamkeit auf sich gezogen, und für Marken einen spannenden neuen Ansatz im Instagram-Influencer-Marketing geschaffen.

Unser Tipp: Sprengen Sie nicht Ihr gesamtes Budget. Arbeiten Sie mit einem Influencer, den sich Ihre Marke leisten kann. Wenn Sie nicht mit dem richtigen Influencer arbeiten, verschwenden Sie Ihr Geld.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>