30 Jan

Autonomes Fahren – der Weisheit letzter Schluß?

Autonomes Fahren ist in aller Munde – am liebsten Level 5 (Vollautomatisierung) und beim Fahren schlafen oder arbeiten. Aber ist dieser Traum wirklich so umsetzbar? Angenommen es gibt nur einige wenige Ubers, die überhaupt in der Lage sind, ein derartiges Netzwerk bzw. eine Flotte an autonomen Fahrzeugen zu betreiben, dann stellt dieses “Mobilitäts-Monopol” nicht nur eine potenzielle Gefahr dar, sondern wird auch in der Praxis mit gewaltigen Problemen konfrontiert sein.

Denn stellen wir uns vor, wir fahren auf der Autobahn mit unserem autonomen Uber, Google oder Apple Car von München nach Hamburg. Dann “fehlt” in München dieses Auto und es kann nicht sofort wieder zurückgeführt werden, weil die dazu notwendigen (Teil-)Strecken u.U. gar nicht nachgefragt werden. Wir haben also ein Kapazitäts- und Verfügbarkeitsproblem. Dieses tritt auch z.B. bei nicht exakt planbaren Events auf, z.B. wenn ein Champions League-Finale in München ansteht und plötzlich mehrere Hundert autonome Ubers im Free Flow zusätzlich gebraucht werden.

Continue reading

07 Sep

Neue Geschäftsmodelle suchen und finden: von der Strategie zur taktischen Umsetzung

In meinem Blogbeitrag “Strategisches Management: Neue Geschäftsmodelle im Zeitalter “Digitaler Transformation” und “Disruption” habe ich beschrieben warum es heutzutage von zentraler Bedeutung ist, sein Geschäftsmodell sofort anzupassen, wenn der Wettbewerb beginnt, die eigene Strategie und das Geschäftsmodell zu kopieren. Denn dann wenn Umsätze und Gewinne erodieren ist Gefahr im Verzug und meist keine Zeit mehr koordiniert und effizient zu handeln. Es gilt also, sich vorzubereiten und neue Geschäftsmodelle im Rahmen der Strategischen Planung ständig zu entwickeln. Doch wie geht man dabei taktisch vor?

McKinsey schlägt im Rahmen der Definition neuer Geschäftsmodelle vor, die gesamte Wertkette im Rahmen eines Reframing auf neue Wertschöpfungspotenziale hin zu untersuchen. Ich möchte diesen Ansatz darstellen und darüber hinaus gehen, bzw. das Konzept des Reframing im Kontext der von mir vorgestellten “Business-Evolution”-Strategie zu integrieren und weiter zu entwickeln. Denn wie bereits dargestellt, erlauben die durch das Internet dramatisch gesunkenen Transaktionskosten heutzutage die “Boundaries of the Firm” so zu verschieben, dass ganz neue Organisationsformen (Stichwort: Virtuelle Organisation) und vollkommen neue Geschäftsmodelle möglich werden.

Continue reading