08 Nov

Onlinewerbung übernimmt Spitzenposition: Unterhaltungs- und Medienbranche in Deutschland auf Wachstumskurs

Das Volumen der Onlinewerbung übertrifft 2011 erstmals die Zeitungs- und Fernsehwerbung. Damit wird das Internet zum größten Werbemarkt in Deutschland. Auch mobile Online-Anwendungen legen kräftig zu. Zu diesen Ergebnissen kommt der “German Entertainment and Media Outlook 2011–2015″, der jetzt zusätzlich auch als eBook verfügbar ist. PwC-Experten analysieren darin die Lage des deutschen Medienmarkts und zeigen die Perspektiven für einzelne Sektoren auf.

Die Unterhaltungs- und Medienbranche in Deutschland ist in 2010 auf den Wachstumskurs zurückgekehrt. Der Umsatz der gesamten Industrie stieg um 2,8 Prozent auf knapp 59,3 Milliarden Euro. Die Aussichten bleiben gut: Die Experten von PwC prognostizieren im “German Entertainment and Media Outlook 2011–2015″, dass die Branchenerlöse bis 2015 um durchschnittlich 2,9 Prozent jährlich zulegen und ein Volumen von 68 Milliarden Euro erreichen.

Continue reading

24 Nov

Das iPad als Retter der Verlage?

Der Erfolg des iPads und des iTunes Stores wird von vielen Verlagen als Hoffnungsschimmer betrachtet. Tablets und Smartphones ermöglichen der Nachrichtenindustrie einen zweiten Versuch, so US-Medienexperte Ken Doctor. Doch ist das iPad der Retter der Verlage? Wird in Zukunft jeder Nutzer brav seine iPad-only Tageszeitung konsumieren? Ich denke nein. Denn dann müsste zunächst ganz praktisch das Einfallstor für kostenlose Inhalte, der Safari Browser vom iPad verschwinden. Noch ist das Web nicht tot, und noch kann man auch in HTML5 und mit CSS sehr attraktive iPad Webapps (wie z.B. DIE ZEIT) realisieren. Continue reading