09 Oct

Warum der Online-Möbelhandel noch nicht abgehoben hat

Nahezu jede(r) kauft heute online, egal ob sie oder er es gerne zugibt. Was liegt da näher, als Möbel ebenfalls online zu kaufen? Wieso in die Ferne schweifen, wo das Gute doch angeblich – in Form eines Online-Shops – so nahe liegt? Woran liegt es, daß ein Großteil der Online-Möbel-Branche weit davon entfernt ist, abzuheben? Liegt es an hausgemachten Problemen, am Sortiment oder doch am Käufer? Lassen Sie uns der Frage einmal etwas auf den Grund gehen.

Es schien in den letzten Jahren so, als ob die Onlinehandelsszene quasi stündlich auf den Durchbruch der Online-Möbelbranche wartete. Unsummen wurden investiert, um den “angestaubten” Markt aufzurollen. Und wer, wenn nicht die von Rocket Internet und anderen Tausendsassas geprägte agile und aggressive Startup-Szene, käme dafür in Frage? Tchibo oder Lidl Online etwa? Nein, da musste schon so etwa wie Home24 her – einer der potentiellen Branchenführer und Vorreiter. Jetzt ist Home24 gerade in einer sehr treffenden Analyse und Ist-Zustandsbeschreibung von Peer Schader im Supermarktblog kritisch analysiert worden. Doch nochmal zurück zur Frage: Wieso kommt der Onlinehandel mit Mobiliar in Deutschland nicht in Schwung?

Continue reading

15 Aug

Die wichtigsten Social-Media-Trends 2017

Der Run auf die Social Media Channels ist ungebrochen. Doch nicht nur die Anzahl der Nutzer von sozialen Medien steigt stetig, auch die Netzwerke selbst verändern sich kontinuierlich.

1. Mobile

“Mobile first” lautet die Devise bei besonders innovativen Unternehmen. Schon längt fristet Mobile kein Nischendasein mehr – ganz im Gegenteil. Die Nutzeranzahl und auch die Nutzungsdauer wachsen immer weiter. So ist die Nutzungszeit des mobilen Internets mittlerweile höher als die des Internets auf Desktop-Lösungen. Auch der Google Such-Index für Mobile wird zukünftig als Hauptindex vor der Desktop-Variante verwendet werden. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass mittlerweile über 50 % der Suchanfragen bei Google über Mobile eingehen.

Dementsprechend wird es unumgänglich werden, die eigenen Web-Angebote in Richtung Mobile zu optimieren. Eine gute mobile Umsetzung des eigenen Angebots und Mobile-SEO werden zunehmend wichtiger, wenn man nicht auf lange Sicht an Reichweite verlieren möchte.

Continue reading

15 Oct

WeChat: die innovative Killer-App aus China mit dem Potenzial zur One-Stop-Plattform

Chinesen können nur kopieren – ein leider immer noch weit verbreitetes Vorurteil. Höchste Zeit, damit aufzuräumen, denn heute kommen die Killer-Apps aus China. Bestes Beispiel: WeChat, eine App, die mal als Messenger App wie WhatsApp angefangen hat und sich in China rasant verbreitet und ständig neue Funktionen gewinnt. Aktuelle Nutzerzahl: über 800 Millionen monatlich aktive Nutzer (MAU) weltweit. Die Company dahinter (Tencent, WKN: A1138D / ISIN: KYG875721634) zählt mit über 200 Milliarden Dollar zu den 25 wertvollsten Unternehmen der Welt.

Doch was macht WeChat aus, was macht die App so erfolgreich und zur Killer-App? WeChat ist das Schweizer Taschenmesser für den digitalen Alltag – und kann weit mehr als jede uns im Westen bekannte Messenger-, Shopping- oder Payment-App. WeChat ist eben alles zusammen: WhatsApp, Skype, Instagram, Facebook, Amazon, Uber und Lieferando. Strategisches Ziel von Tencent-Chef Pony Ma: WeChat soll die One-Stop-Plattform werden, die jeder täglich nutzt – am liebsten rund um die Welt und rund um die Uhr.

Continue reading

29 Mar

Influencer-Marketing, Instagram und wie man 100.000 Dollar pro Foto verdient

Instagram ist einer der am schnellsten wachsenden, vorrangig mobil genutzten, Social Media Channels aktuell. 400 Millionen Menschen nutzen die global agierende Foto-Plattform. Und jeden Tag kommen weltweit Tausende neuer Nutzer hinzu. Aufmerksamkeit pur also, gekennzeichnet durch einen hohen Bild- und geringen Textanteil mit ganz vielen Kommentaren und Likes. Ein Traum für jeden Marketer, denn hier kommen visuelle Botschaften schnell an. Was Twitter mit seinen Tweets ist, ist Instagram mit seinen eindrucksvollen Foto-Posts. Gerade unterwegs und auf Events wird gepostet, was das Zeug hält – keine Fashion Show oder Messe ohne Instagram. Es geht schnell und ist bequem – Smartphone gezückt, Foto geschossen, schon ist der Post fertig.

Doch wie kann man damit Geld verdienen?

Continue reading

15 Mar

Instagram: Umstellung auf Algorithmus bedeutet das Ende des chronologischen Feeds – droht die Social Bubble?

Social Network Shooting Star Instagram macht in Kürze Schluß mit dem chronologischen Feed und stellt wie andere soziale Netwerk auf einen eigenen und geheimen Algorithmus um. Dieser Algorithmus soll sicherstellen das den Instagram-Usern das angezeigt werden soll, was sie potentiell am meisten interessiert. Nicht alle Benutzer dürften über diese Änderung glücklich sein.

Doch die Menge der Informationen bedarf auch der Selektion – mit steigenden Nutzerzahlen steigt auch die Menge der geposteten Informationen. Und die Timeline hat zwar Gummiregale, aber die Aufmerksamkeit der User ist eben halt nun mal begrenzt. Insofern ist ein Algorithmus die natürliche Folge des Wachstums eines jeden sozialen Netzwerks oder Services. Facebook setzt schon seit Jahren auf einen derartigen Algorithmus, Twitter hat sich kürzlich dafür entschieden.

Die Idee ist, dass Benutzern nicht mehr ungefiltert chronologisch alles angezeigt wird, was sich seit dem letzten Besuch bei den „Freunden“ verändert hat. Bei vielen Personen, denen man „folgt“, kann dies unübersichtlich werden. Stattdessen soll ein intelligenter Algorithmus die Tweets, Beiträge oder Bilder anzeigen, die den Benutzer potentiell am meisten interessieren – also beispielsweise von Freunden, deren Beiträge er besonders oft anklickt.

Continue reading

28 Feb

Wer nutzt eigentlich Facebook? Nutzerzahlen für Deutschland (Februar 2016)

Facebook ist in aller Munde, leider gibt es aber zu den Nutzerzahlen keine objektiv ermittelten Nutzerzahlen, wie man sie von der IVW kennt. Daher sind wir auf die (nur sporadisch erfolgenden) Angaben des sozialen Netzwerks angewiesen. Im Februar 2016 war es mal wieder soweit: Facebook hat anlässlich der Eröffnung des neuen Büros in Berlin ein Update zu den offiziellen Facebook Nutzerzahlen für Deutschland veröffentlicht.

Demnach nutzen 28 Millionen Menschen Facebook in Deutschland aktiv, 21 Millionen davon jeden Tag. 24 Millionen Menschen nutzen Facebook mobil, das sind 85% – dies zeigt wie dominant inzwischen die Smartphone-Nutzung geworden ist. 19 Millionen davon sind jeden Tag auf Facebook aktiv, das sind 27% mehr als noch ein Jahr zuvor.

Aktiv bedeutet dabei für Facebook das ein Nutzer sich mindestens einmal in den letzten Tagen angemeldet hat.

Continue reading

22 Jun

Smartphones und Social Media: aktuelle Technologie- und Medien-Trends

Das Reuters Institute for the Study of Journalism der britischen Oxford Universität hat die umfangreiche Studie “Digital News Report 2015” vorgelegt. Was in Sachen Mediennutzungsverhalten schon in den vergangenen Jahren als Trend deutlich wurde, hat sich nun sogar noch beschleunigt. Der Nachrichtenkonsum verlagert sich zunehmend aufs Smartphone, Facebook wird immer wichtiger, die Digital-Werbung schwächelt und das Publikum will nicht zahlen. Insgesamt eine schwieriger, aber nicht aussichtslose Situation, denn es gibt auch einen Hoffnungsschimmer.

Continue reading