21 Nov

Künstliche Intelligenz: China, USA oder Deutschland – wer ist führend?

China will bis 2030 führend im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) werden. Auf der Weltkonferenz für künstliche Intelligenz in Shanghai machen China und die USA die Zukunft unter sich aus – von Deutschland oder Europa so gut wie keine Spur. Höchste Zeit also, sich einmal die weltweit führenden Player genau anzusehen. Klar ist: zwischen den Vereinigten Staaten und China läuft ein Wettlauf darum, wer Künstliche Intelligenz (KI) schneller entwickelt und auf mehr Feldern in praktische Anwendungen überführen kann.

Eric Schmidt, lange Jahre Chef des Tech-Konzerns Google und immer noch Vorsitzender des Innovations-Beirats des amerikanischen Verteidigungsministeriums, mahnte schon im vergangenen Herbst: Wenn Amerika nicht mehr unternehme in der KI, werde das Land noch „über die nächsten fünf Jahre führend bleiben“, bevor China „extrem schnell“ aufholt. „Sie (die Chinesen) sind dabei, diese Technologie für kommerzielle und militärische Ziele zu verwenden, mit allen möglichen Folgen.“

Continue reading

20 Nov

Anwendungsfelder Künstlicher Intelligenz – hier generiert KI einen echten Mehrwert

Schon der Begriff “Künstliche Intelligenz” (KI) weckt hohe Erwartungen und ist aktuell ein wichtiges Trendthema im Business-Bereich. Neun von zehn Entscheidern erwarten, dass KI ihr Unternehmen “grundlegend verändern” kann. Noch aber spielen solche Technologien im Firmenalltag nur eine unterstützende und keine strategische Rolle. Das zeigt die Studie “Relevanz von künstlicher Intelligenz für große Unternehmen“, die der Berater Lünendonk & Hossenfelder gemeinsam mit Lufthansa Industry Solutions durchgeführt hat.

Unternehmen wollen mit Künstlicher Intelligenz vor allem das Marketing und die Kundenkommunikation vereinfachen, wobei die Automatisierung von Prozessen besonders im Fokus steht. Von strategischer Bedeutung sind die Projekte heute allerdings noch weit entfernt, was auch an der schlechten Datenqualität liegt. Um dem Thema strategische Relevanz bedarf es also einer Reihe wichtiger Vorbereitungen und organisatorischer Vorkehrungen, da sonst KI-Projekte schnell Gefahr laufen fehlzuschlagen und nicht die erhofften Ergebnisse zu liefern.

Continue reading

14 Nov

Kritische Erfolgsfaktoren der Digitalen Transformation

Die Digitale Transformation ist in aller Munde – aber wie wird ein Erfolg daraus? Denn inzwischen hat sich der Großteil der Unternehmen – mehr oder weniger entschlossen – auf den Weg in die digitale Zukunft gemacht. Oft aus Überzeugung, manchmal auch erst unter dem Druck der Konkurrenz, der Investoren, Banken oder anderer Shareholder. Warum auch immer: in allen Fällen kommt es für das Management darauf an, zu liefern und die Transformation zu einem Erfolg zu führen.

Waren es früher traditionelle Wettbewerber, sieht die Konkurrenz im Zeitalter der digitalen Transformation anders aus: global tätige Player wie Google, Amazon oder Apple und mehr und mehr agile Startups, wie beispielsweise der Online-Community-Marktplatz airbnb oder Musikstreaming-Anbieter Spotify, haben über die Jahre massiv von der ersten Phase der Digitalisierung profitiert und sich einen Vorsprung erarbeitet, den es aufzuholen gilt. Sie zeichnen sich durch Faktoren wie hohe Risikobereitschaft, extreme Testing-Mentalität, schnelle Umsetzung, 100%ige Nutzerzentrierung und einer gewissen Radikalität (s.a. das Stichwort “Disruption“) aus, vor denen Unternehmen teilweise immer noch zurückschrecken.

Continue reading

28 Sep

Geschäftsmodelle auf Basis von künstlicher Intelligenz noch in weiter Ferne

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Big Data sind voll im Trend. Doch ist der Hype berechtigt und wo liegt der Mehrwert dieser Technologien? Datengetriebene Verfahren, mit oder ohne die Mitwirkung von künstlicher Intelligenz, sind inzwischen in den Unternehmen angekommen. Die Personalisierung hat sich z.B. im Marketing in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Themen entwickelt.

Laut einer aktuellen Studie von Adobe (durchgeführt von Coleman Parkes, „Content is Everything“) setzen immerhin 89 Prozent der Markenverantwortlichen in deutschen Unternehmen auf personalisierte Markenerlebnisse, die auf jeden Kunden speziell zugeschnitten sind. Das Problem dabei ist allerdings, dass nur 42 Prozent der Befragten angaben, dass sie das auch wirklich leisten können.

Continue reading