23 May

Digitale Wirtschaft: mehr als 10 Prozent Wachstum pro Jahr seit 2008, 2014 über 120 Milliarden Euro Umsatz erwartet

Der Umsatz der digitalen Wirtschaft in Deutschland wächst seit dem Jahr 2008 um durchschnittlich 10,13 Prozent und steigt bis 2014 auf über 120 Milliarden Euro an. Insgesamt 460.701 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sollen in zwei Jahren in der Digitalbranche tätig sein. Mit dem Beschäftigungswachstum von 8,13 Prozent gilt die digitale Wirtschaft als moderner Arbeitgeber und gilt als zentraler Wachstumsmotor der deutschen Wirtschaft. Dies bestätigt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. in der Studie „Die Digitale Wirtschaft in Zahlen von 2008 bis 2014“.

Continue reading

14 Feb

Was ist ein Facebook-Fan wert?

Eine der zentralen Fragen zu Social Media, die in meinen Führungskräfte-Coachings und CEO-Seminaren immer wieder aufkommt ist: “Wie lassen sich die Social-Media-Aktivitäten und ihre Auswirkungen auf das Geschäft wirksam messen?” Oder etwas verkürzt: “Sollten wir Social Media-Aktivitäten starten und was ist der Impact auf unsere Bottomline?”. Doch trotz der steigenden Relevanz der Social Media-Kanäle und der stark steigenden Nutzerzahlen überwiegen im Marketing-Mix immer noch Printanzeigen, TV- und Radio-Spots oder Plakate die Media Spendings. Obwohl die Verbraucher fast ein Drittel ihrer Zeit online – einschließlich dem Handy – verbringen, fließen nur 17% der Werbeausgaben in diesen Kanal.

Ein Grund für diese Diskrepanz könnte in der mangelnden Vertrautheit mit Social Media liegen. Doch auch die vermeintlich fehlende Messbarkeit der Marketinganstrengungen, insbesondere in den schnell an Bedeutung gewinnenden sozialen Netzwerken ist nach wie vor eine Herausforderung. Doch verschiedene Messkonzepte und Monitoring-Tools erlauben inzwischen die Messung der Social-Media-Aktivitäten und ihrer Auswirkungen.

Ein Beispiel für eine erfolgreiche Umsetzung einer Social Media-Strategie ist Burberry. Das britische Traditions-Label kündigte an, im Jahr 2012 rund 60% seines globalen Marketingbudgets in die Online-Kanäle zu investieren. Nicht nur in der Werbebranche horchte man auf: denn der Betrag ist mehr als das Dreifache des Betrages, den andere Marken in den unterschiedlichsten Branchen im Durchschnitt derzeit dafür aufwenden. Burberry entschied sich also vorrangig digital zu werben.

Continue reading

03 Nov

Social Media Erfolg: Fundament und Säulen für erfolgreiche B2C-Strategien

Social Media Erfolg braucht ein solides Fundament und Innovationssäulen. Wer erfolgreiche B2C-Strategien umsetzen möchte, der muss eine umfangreiche Grundlagenarbeit als “Pflicht” leisten – denn vor den Erfolg haben die Götter des Erfolgs den (Content- und Community-Management) Schweiß gesetzt. Darauf aufbauen lassen sich dann eine Reihe von neuen, innovativen Aktionen, Formaten und virale Stories, stets mit dem Ziel, die nötige Aufmerksamkeit zu erzielen.

Der “Share of Dialogue” und die erzielte Aufmerksamkeit sind die Voraussetzung für die Conversion von reinem Traffic zu Leads und Umsätzen. Denn nur wer seine Social Media-Strategie in Euro übersetzen kann, der wird einen positiven Return on Investment (ROI) erreichen und langfristig in den relevanten Social Media Channels existent und erfolgreich bleiben.

Zur Veranschaulichung des Social Media Erfolgs, seines Fundaments und seiner Säulen hier der Social Media Temple – als “Big Picture” für die erfolgreiche Umsetzung von B2C-Strategien.

Social Media Temple. The Big Picture for Success in Social Media (B2C).

Social Media Temple. The Big Picture for Success in Social Media (B2C).

08 Sep

Facebook: 1,6 Milliarden US-Dollar Umsatz, 500 Millionen Dollar Gewinn

Facebook hat nach seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2011 auf 1,6 Milliarden Dollar verdoppelt, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Dabei habe das Unternehmen einen Gewinn von fast 500 Millionen Dollar erzielt. Facebook ist dabei auf dem besten Weg, ähnlich profitabel wie der Internet-Gigant Google zu werden.

Unklar bleibt Reuters zufolge, welchen Anteil die Werbeeinnahmen am diesjährigen Umsatz hatten. Dieser dürfte jedoch beträchtlich sein: Laut dem Unternehmen Efficient Frontier, das Werbekunden auf Facebook betreut, stiegen die Preise für Anzeigen auf der Plattform zwischen dem 4. Quartal 2010 und dem 2. Quartal 2011 um 62 Prozent. Und das Marktforschungsunternehmen Comscore rechnete vor, dass Facebook in den USA inzwischen gut ein Drittel aller Klicks auf Werbeanzeigen auf sich vereinigt.

Viele Branchenexperten und Analysten erwarten für 2012 einen IPO des Unternehmens, das derzeit mit rund 80 Milliarden Dollar bewertet wird. In diesem Fall müsste Facebook seine Bilanzen regelmäßig der Öffentlichkeit zugänglich machen.

21 Jul

Zenith Optimedia: Onlinewerbung im Jahr 2012 weltweit bei rund 83 Mrd. Dollar Umsatz

“Wir erleben eine deutliche Verschiebung der Budgets von Print zu Online”, sagte Nicole Prüsse, Deutschlandchefin von Zenith Optimedia der FTD. Während die klassischen Medien, allen voran Print und Fernsehen, in der Wirtschaftskrise deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, verzeichnete Onlinewerbung weiterhin Wachstum. Deutlich vorn liegen dabei aber die Wachstumsraten für Onlinewerbung, hierzulande etwa bei 14 Prozent – während deutsche Zeitungen und Zeitschriften zwischen 1,6 und 3,2 Prozent verlieren. Für 2010 schätzt die Agentur den globalen Onlinewerbeumsatz noch auf gut 61 Mrd. Dollar. Um bis 2012 das prognostizierte Volumen zu erreichen, müssen sie also pro Jahr deutlich zweistellig zulegen. Dabei profitiere das Medium vor allem von der stetig wachsenden Zahl von Angeboten im Netz. “Der Onlinemarkt wächst nicht immer schneller, sondern wird bei gleichbleibendem Tempo immer breiter”, so Prüsse.

Continue reading